Februar 2021

Sehr zu empfehlen ist die erste Solo-LP von Moritz Reichelt (Der Plan), die am 27. Februar auf dem japanischen "Suezan Studio"-Label erscheint.

http://suezan.com/newrelease#moritz


Januar 2021

Mit dem ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 hatte Michael Schäumer die Idee das Label Wild Youth, auf dem 1981 die „Licht und Schatten“-Compilation aus den SO36 veröffentlicht wurde, als digitales Label zu reaktivieren. Aus Wild Youth wurde Wild Youth Digital.

Das Label hat es sich zum Ziel gesetzt, alte Schätze den Streaming- und Downloadportalen zur Verfügung zu stellen. Trotzdem darf ein Rückblick nicht den Blick nach vorne verstellen und deshalb sind natürlich auch neue Produktionen Teil der "Wild Youth"-Strategie.

Die ersten Wiederveröffentlichungen im Jahr 2020 waren „Disque Omo – Wer mitten im Leben steht“ von 1981 und ein Album mit Studioaufnahmen von Tennis Boy Blues, dem Projekt, das Schäumer nach P1/E verfolgte. "49 Seconds in Cairo" und "Cataract" von P1/E sowie die EP "Exil-System" von Weltklang und ein Track der sudanesischen Rapper DM, Black Scorpion & 2Zee wurden als brandneue Tracks veröffentlicht.

2021 wird das Repertoire mit den Poor Little Critters aus Berlin, den Skatatuts aus Heliopolis / Kairo und dem Elektroniktüftler Hipless aus Jerusalem erweitert.

www.wildyouthdigital.de

www.p1-e.de

With the first Corona lockdown in spring 2020, Michael Schäumer had the idea to reactivate the Wild Youth label, which released the "Licht und Schatten" compilation from the SO36 in 1981, as a digital label. Wild Youth became Wild Youth Digital.

The label aims to release old treasures on the streaming and download portals. Nevertheless, a look back must not obscure the view forward and therefore, new productions are also part of the Wild Youth Digital strategy.

The first re-releases in 2020 were "Disque Omo - Wer mitten im Leben steht" from 1981 and an album of recordings by Tennis Boy Blues, the project that Schäumer pursued after P1/E. "49 Seconds in Cairo" and "Cataract" by P1/E as well as the EP "Exil-System" by Weltklang and a track from the Sudanese Rappers DM, Black Scorpion & 2Zee were released as brand new tracks.

In 2021, the repertoire will be expanded with artists like Poor Little Critters from Berlin, The Skatatuts from Heliopolis / Cairo and the electronic tinkerer Hipless from Jerusalem.

www.wildyouthdigital.de

www.p1-e.de

Im März 2021 erscheint das Gesamtwerk von Aqua Velva auf dem japanischen "Suezan Studio"-Label.

http://suezan.com


Dezember 2020

Vom 1.12. bis zum 29.12. ist die sehr schöne Ausstellung „Never Mind The Gallery – Here ’s the Silky Späti“ der Künstlerin Silke Thoss in der Galerie Salon 36 neben dem SO36 zu sehen. Die von ihr gestalteten Kunstwerke beziehen sich zum Teil auf Bands, die im SO36 aufgetreten sind, wie zum Beispiel Mittagspause, Abwärts, Die Fehlfarben, Die Einstürzenden Neubauten, Wire oder The Fall. Manche der Kunstwerke - die von den Bands signierten - werden versteigert. Mit dem Erlös wird das SO36 unterstützt.

„Never Mind The Gallery – Here ’s the Silky Späti“ in der Galerie Salon 36 neben dem SO36, Oranienstraße 188, Berlin-Kreuzberg, 1.12. bis 29.12.2020, Di-So 16-20 Uhr

www.silke-thoss.com



November 2020

Sehr zu empfehlen ist das im Oktober im Martin Schmitz Verlag erschienene Buch über Frieder Butzmann mit dem Titel "Wunderschöne Rückkopplungen".

www.martin-schmitz-verlag.de


September 2020

  • Die von DJ Fetisch (Terranova) und seiner Frau Shoko organisierte, kleine, aber sehr sehenswerte Ausstellung "Matriarchat Marzahn" im Townes/towneslab*, die noch bis zum 11.11.2020 läuft, zeigt Werke von TABEA BLUMENSCHEIN.

Townes/towneslab*

Blumenthalstr. 11

10783 Berlin

Mi., Do., Fr. und Sa. von 13.00 bis 18.00 Uhr

  • Am 10. Oktober findet die sechste "ELECTRI_CITY Conference" in Düsseldorf statt - unter anderem mit Jäki Eldorado.


Juli 2020

  • Auf dem japanischen Label Suezan Studio werden im Winter unveröffentlichte Aufnahmen von Aqua Velva (Rondo Flip 2) aus dem Zeitraum 1980-1982 unter dem Titel "schau dabei nicht auf die uhr" erscheinen.


  • Zudem wird auf Suezan Studio zu Weihnachten der 1980 auf Überblick erschienene Denk-Daran!-Sampler wiederveröffentlicht.


  • Am 1. Oktober erscheint im Junius Verlag das von Alf Burchardt und Bernd Jonkmanns herausgegebene Buch "Hamburg Calling. Punk, Underground & Avantgarde 1977-1985", das die Hamburger Musikszene beleuchtet und in dem etliche Fotos von Sabine Schwabroh abgebildet sein werden.


Juni 2020

  • Am 20.6. erscheint das Fehlfarben-Album "Monarchie und Alltag (live)" auf Vinyl.

  • Im Mai 2020 sind auf Tapete Records die gesamten Studioaufnahmen von Östro 430 als Doppel-LP bzw. CD erschienen.

  • Im April 2020 ist auf dem japanischen Label Suezan Studio eine Doppel-CD mit fast allen Singles erschienen, die auf Rondo Schallplatten veröffentlicht wurden. Zusätzlich sind viele unveröffentlichte Stücke auf der Doppel-CD zu finden.

  • Ende Januar 2020 ist auf Tapete Records das Male-Album "Zensur & Zenzur" von 1979 (mit Bonus-Tracks) auf Vinyl und CD wiederveröffentlicht worden.

  • Die Eröffnung der Ausstellung "Hits und Hymnen. Klang der Zeitgeschichte" - im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn - ist coronabedingt auf den 3. November 2020 verschoben worden. Die Ausstellung wird bis Mitte Oktober 2021 gezeigt werden.

  • Anschließend wird die Ausstellung von September 2023 bis Juli 2024 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig gezeigt werden.


  • Endlich - das ARCHIV B ist online.

  • Ein neuer Lagerraum - trocken und nicht zu warm - ist gefunden worden.